Generic Viagra

Erfolgsstory der Zeller Mädchen

Am Samstag trat die Zeller wu16 Mannschaft gegen die Mädchen aus Kirchberg an. Die ehrgeizigen Zellerinnen zeigten bereits zu Beginn, dass sie es auf den Sieg abgesehen haben und legten mit einem Vorsprung von 14 Punkten nach dem 1. Viertel den Grundstein. Das zweite Viertel startete jedoch denkbar schlecht, als die Kirchberger 11 Zähler verbuchten, ohne einen Gegentreffer zu kassieren, doch die Zellerinnen konnten sich wieder fangen und spielten bis zur Halbzeit wieder einen Vorsprung von 15 Punkten heraus. Die zweite Spielhälfte begann mit einer aggressiven Mann-Verteidigung, aus der viele einfache Körbe resultierten. Den Vorsprung nutze man anschließend, um viele Wechsel durchzuführen, damit vermehrt die jungen Spielerinnen zum Einsatz kommen und schließlich endete das Aufeinandertreffen mit 79:62 für die Zeller Mädchen.

wu16

Besten Werferinnen auf Seiten der Zeller:
Hausbacher Stefanie 38 Punkte, Schmalzl Theresa 19 Punkte, Jäger Eva 10 Punkte;

Die Mädchen sind momentan in einer Hochform, denn während man bei der wu16 in Salzburg und Tirol mit einer vergleichsweise jungen Mannschaft (der Alterschnitt beim letzten wu16-Spiel lag bei 12,4 !) im Mittelfeld liegt, behielt man bis jetzt in der wu14 Meisterschaft eine weiße Weste. Auch im Bundesländercup am vergangenen Wochenende war Zell am See mit sechs Spielerinnen vertreten, die immerhin den 6. Rang erreichten. Ich hoffe, dass die Begeisterung für den Basketballsport anhält und freue mich auf die weitere Arbeit mit einer außerordentlich ambitionierten Truppe.

Patrick Spraider

Be Sociable, Share!
88 Antworten zu “Spielbericht wu16”
  1. steffi :)) sagt:

    jo bei dem spü homa echt oise gebn gg. lg steffi (:

  2. theresa .xD sagt:

    jooh miia hom uns soo ongstrengt .g x) . lg theresa

  3. evah . sagt:

    es woah so cool .
    leüa mädeLs .gg. lg eva

  4. melLii. xD sagt:

    joo esz woa wiirkLiich voii gaiiL. xD. i mit meiine 5. fouLsz oiidah soo hamma. naJoo ldüüs.