Generic Viagra

Am Donnerstag, dem 17.1.12, fuhren die Zeller Herren nach Innsbruck, um dort gegen die Spielgemeinschaft Reithmann/SVO anzutreten.
Der TVZ ging durch solide Defense und Fehler der Gastgeber in Führung – wodurch ein 15:3-Run hingelegt werden konnte, der aber duch die vielen verworfenen Freiwürfe deutlich höher hätte ausfallen können.
Stand nach dem 1. Viertel: 18:11 für die Zeller.

Im 2. Viertel verlor das Spiel durch viele Ballverluste auf beiden Seiten immer mehr an Rhythmus. Zusätzlich musste der TVZ ab Mitte des Spielabschnitts, durch 2 schnelle Technische Fouls auf Coach Gabor Tvordy im weiteren Spielverlauf verzichten.
Doch unser Team riss sich zusammen und spielte konsequente Defense. Durch die daraus resultierenden Fastbreakpunkte konnte mit einer 25-Punkte-Halbzeitführung in die Kabine gegangen werden.
(24:49)

Nach der Halbzeit fiel Zell in ein Loch, das mit einem 18:10-Lauf bestraft wurde. In diesem Viertel musste auch Kapitän M. Aigner kurzzeitig wegen einer leichten Verletzung an der linken Schulter raus. Er kKonnte aber wenig später wieder am Spielgeschehen teilnehmen.
(42:59)

Im 4. Viertel ging es wieder auf und ab auf dem Parkett. Auch die Schiedsrichter hatten kein leichtes Spiel und mussten im letzten Spielabschnitt ebenfalls einen Spieler von SVO ausschließen. Im Großen und Ganzen wurde die Partie relativ ruhig zu Ende gespielt.
Das Spiel endete mit einem souveränen 19-Punkte-Vorsprung für die Gäste aus Zell am See.
(56:75)

Scorer:
M. Aigner 34 P. (1 3er), M. Maurer 14 P. (1 3er), R. Spitzer 12 P., P. Vigiani 8 P., K. Altenberger 5 P., K. Schrode 2 P.

Be Sociable, Share!

Keine Kommentare möglich.