Generic Viagra

Am ersten und zweiten September war es wieder soweit. Nach einer Nicht-Teilnahme im Vorjahr, fuhr dieses Jahr wieder ein junges und motiviertes Team ins Ländle zum Alljährlichen Internationalen Bludenzer Basketball Turnier. Das Turnier jährte sich nun zum 10ten Mal, ebenso wurde ein 35 Jähriges bestehen des BCO Bludenz zelebriert, weshalb sich ehemalige Bludenzer Bundesligalegenden showmäßig duellierten, sowie auch mit einer Liveband ein lustiger Samstagabend gefeiert wurde.

Mit dem jüngsten Spielkader seit Teilnahme am Turnier fuhr der TVZ routinemäßig schon Freitagabend nach Vorarlberg. Am Samstag startete man um etwa 9:00 Uhr ins Turnier gegen die Hausherren. Durch eine starke Vorbereitung auf die Saison und das Trainingslager, hatte man viel Kraft in den Beinen. Somit konnte das Bludenzer Team in 2.Halbzeiten (gespielt wurde 2x 8 Minuten) überlaufen werden und man startete mit einem hohen +35 Sieg ins Turnier.

Etwas später stand ein weitaus stärkerer Gegner gegenüber, der SV Fulpmes. Es war ein kräftemessen, in der Liga schon konnte man in der Vorsaison, das Heim- und Auswärtsspiel nur knapp für sich entscheiden, so konnte man sich auch erst in den letzten Minuten einen Vorsprung erspielen und die Partie mit +8 gewinnen. Anmerkung: In der Halbzeit konnte man 5 Punkte gewinnen, indem man in einem 2gegen2 Tischtennis-„lauferl“ gewann, hier behielt die Zeller Mannschaft eine weiße Weste, durch den verletzten Altenberger Kilian und dem Tischtennisass Mario Blazan, konnte man immer diese 5Punkte für sich entscheiden.

Am späteren Nachmittag traf man dann auf den amtierenden Tiroler Landesmeister, die USI Bulls. Die engste Partie und vorallem attraktivste Partie, für die Zuschauer tolle Basketballwerbung, für die Spieler beider Mannschaften sehr kräfteraubend. Konnte man das Tischtennisspiel wieder für sich entscheiden, jedoch nach 16 Minuten stand es +1 für die Innsbrucker.

Basketballerisch war der Tag zu Ende, es folgte der 3 Punkte Wettbewerb, auch hier waren die Zeller erfolgreich. Mario Maurer konnte sich in die zweite Runde werfen, welche er dann auch eindeutig gewann. Nach einigen Einsätzen als Schiedsrichter, konnte man sich später etwas entspannen, bevor der feierliche Teil losging, und für viele bis spät in die Nacht das  ‚feiern‘ nicht zu knapp wurde.

Sonntag 9:00Uhr früh stand das wichtige Spiel gegen die Schweizer bevor. Durch wenig schlaf beider seits, vor allem weil die St.Gallener etwas älter waren als unsere Jungen, konnte man etwas frischer starten und das Spiel für sich entscheiden.

Es stand fest, das hohe Ziel Turniersieg war zum greifen Nahe, qualifizierte man sich mit dem Sieg gegen die Schweizer fürs Finale. Im Finale standen wieder die Innsbrucker USI Bulls gegenüber, trotz motivierten Aufwärmen konnte man nicht fit genug starten. Durch eine desaströse Verteidigungsarbeit rannte man schnell einen hohen Rückstand hinterher, man konnte den zu hohen Rückstand nicht mehr aufhohlen und man musste sich unzufrieden mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Man kann mit dem Ergebnis trotzdem zufrieden sein. Nun beginnt die Saison und die jungen Zeller haben in der Saisonvorbereitung, im Trainingslager und am Turnier viel dazu gelernt. Am Dienstag den 16.oktober starten die jungen Zeller in die Salzburger Landesliga um 20:00 Uhr zu Hause gegen BBU Salzburg2.

Be Sociable, Share!

Keine Kommentare möglich.