Generic Viagra

Archiv für die Kategorie: “Berichte”

Spielberichte von den verschiedenen Mannschaften

Das Heimspiel der mu18-Mannschaft gegen Kitzbühel war am 17.3. um 14h00 angesetzt.

Topmotiviert starteten wir in die ersten 10 Minuten und und dank einem schnellen Spielaufbau mit guter Trefferverwertung starteten wir nach dem ersten Viertel gleich in eine beruhigende 11:20 Führung! (beim Auswärtsspiel in Kitzbühel konnten wir erst in der Overtime einen knappen Sieg erringen)

Das zweite Viertel war geprägt von Konzentrationsfehlern der Tiroler, die wegen dem Spielermangel langsam müde wurden. Zell am See konnte dem Druck allerdings standhalten und wir punkteten durch mehrere Blocks und Steals.

Halbzeitstand: 27:39 für Zell am See

Im dritten Viertel war die Erschöpfung des Gegners noch stärker zu spüren, die, um das Spiel zu bremsen, auf Zonenverteidigung umstellten. Doch unser Team hatte auf diese Umstellung sofort die Antwort parat und baute den Vorsprung auf + 20 Punkte aus.

Stand nach dem dritten Viertel: 36:56 für Zell am See

Unser währenddessen festgelegtes Ziel einen Endscore mit +30 Punkten Vorsprung zu erzielen blieb uns leider verwehrt, wegen einiger ungenützter Chancen, aber dennoch konnten wir mit einem Endstand von 52:76 für unser Team zufrieden vom Court gehen.

Es spielten: Kilian Schrode (28 Punkte), Julian Hartl (13 Punkte), Mario Blažan (10 Punkte), Maximilian Schmalzl (5 Punkte),  Felix Zwicknagel (4 Punkte), Roland Spitzer (4 Punkte), Antonio Labuhar (4 Punkte), und Aleksandar Ilic, Draze Legenovic, Manuel Hollaus und Wieser Lukas mit jeweils 2 Punkten.

[Bericht: Lukas Wieser]

Comments Kommentare deaktiviert für Heimsieg der mu18-Mannschaft gegen Kitzbühel

Am 10.3.12 fuhren nur 6, dafür voll motivierte Zeller der U16 Mannschaft nach Innsbruck. Mit Coach Michael kamen wir motiviert rechtzeitig für ein langes und gutes Warm up in die Halle der Innsbrucker.

Das 1. Viertel begannen wir mit einer Men Defense, auf die sich der Gegner gut eingestellt hatte. Durch einige easy Layups konnten wir die ersten 10 Minuten mit einem Spielstand von 18:21 für uns entscheiden.

Im 2. Viertel versuchten wir unsere Spielzüge mehr einzusetzen. Dies brachte jedoch nicht den gewünschten Erfolg und in der Verteidigung begingen wir dumme Fouls, die das Spiel immer spannender gestalteten. Unsere Defense lies immer mehr nach, immer öfter bekamen wir leichte Körbe, sodass Coach Michi uns nochmal in einer Auszeit motivieren musste und wir in die Halbzeitpause mit einer 33:38-Führung gehen konnten.

Die zweite Hälfte begannen wir ganz gut, wir fingen mit einer Raumverteidigung an, die anfangs wie erwartet aufging. Der Gegner kam damit anfangs überhaupt nicht klar und so konnten wir uns einen Vorsprung erspielen. Bald schon stellten sich allerdings wieder Fouls auf unserer Seite ein, sodass am Ende des 3. Viertels zwei Spieler mit vier Fouls und drei mit drei Fouls belastet waren.

Den Anfang des 4. Viertels begannen wir sehr unmotiviert; unsere Defense war nicht mehr so wirkungsvoll und schließlich foulte sich bei uns auch noch ein Spieler aus. Die Innsbrucker versuchten nochmals das Spiel zu drehen und glichen die Partie 6 Minuten vor dem Ende nochmals aus, hatten am Ende aber nicht mehr genügend Kraft, sodass wir auch die zweite Partie gegen die stärkste Tiroler U16-Mannschaft mit 79:74 für Zell entscheiden konnten.

Es scorten für Zell am See: Zwicknagl (28), Ilic (26), Blazan (7)

Anschließend spielten wir gegen eine geschwächte SVO 2 Mannschaft. Auch in dieser Partie versuchten wir unsere Spielzüge zu spielen, doch die Zeller Mannschaft war ziemlich fertig vom vorigen Spiel. Da die Innsbrucker ebenfalls schwach waren, konnten wir mit der Defense ganz gut mithalten. Das Spiel gegen SVO 2 ging mit einem Spielstand von 81:46 für Zell am See aus.

Es scorten für Zell am See: Ilic (20) Schmalzl (18), Zwicknagl (10)

Comments Kommentare deaktiviert für Zwei gewonnene Spiele gegen SVO Innsbruck 1 und 2

Am 11. Februar, genau eine Woche nach unserer gewaltigen Niederlage in Wörgl, war schon das Rückspiel in Zell am See angesetzt. Mit einem sieben-köpfigen Kadar und der vollen Tribüne auf unserer Seite, begannen wir das Spiel um 16h00.

Mit dem Ziel die Punktedifferenz auf ca. 40 Punkten herunterzusetzten (zur Erinnerung: Beim Auswärtsspiel mussten wir +80 Punkte einstecken.), starteten wir in das Spiel. Im 1. Viertel konnten wir mit den Tirolern noch sehr gut mithalten und es fielen auch unsererseits mehrere Bälle in den Korb.

Stand: 17:21 für Wörgl

Im 2. Viertel ließ unsere Trefferquote sichtlich nach, doch wir konnten unser, im Training gelerntes „Pass und Block zur Seite“, schon sehr gut umsetzen. Zwar fehlt es uns noch an der Perfektion, doch für den Anfang hatten wir schon ein sehr koordiniertes Spiel aufgebaut.

Halbzeitstand: 24:42 für Tirol

Nach der Halbzeit stellten unsere Gegnerinnen auf Zonenverteidigung um und so mussten auch wir unseren Angriff ändern. Leider konnten wir im Spiel nicht so schnell umschalten und spielten weiterhin das Gewohnte. Zwar versuchte unser Coach, Werner Kendlbacher, uns andere Laufwege zu erklären, doch das klappte alles nicht so wie geplant.

Stand: 33:59 für die Wörglerinnen

Im letzten Viertel waren wir Zeller schon komplett ausgepowert. Wir wurden in der Verteidigung nachlässig und foulten öfter. Selbst trafen wir nur sehr wenig und so hatten wir am Ende einen Punktestand von 38:81 für Wörgl stehen.

Wir konnten viel probieren, gut im Team agieren und –> FAZIT: Ziel erreicht!!

Topscorer: Betty Bulfone (10 P.); Theresa Schmalzl (9 P.); Maria Radlwimmer (8 P.)

[Bericht: Betty Bulfone]

Comments Kommentare deaktiviert für Heimrückspiel gegen den Tabellenführer Wörgl

Am 04.02.2011 um 13h00 starteten wir zu siebt unser Spiel gegen die Mannschaft des Tiroler Tabellenführers Wörgl.

Wir begannen das Match voller Elan und erspielten gleich am Anfang einige Punkte, doch dann gelangen den – körperlich ziemlich überlegenen und sehr viel größeren – Gastgeberinnen ein „Run“, den mir mit zu vielen Fouls beantworteten. Dadurch bildete sich eine Punktedifferenz, die wir im Laufe des Viertels nicht mehr verringern konnten.

Stand: 25:15 für Wörgl

Im zweiten Viertel erging es uns ähnlich. Unsere Gegnerinnen waren nun vollends im Spiel angekommen und überrannten uns schlicht mehrere Male, was uns eine Reihe von Gegentreffern bescherte. Gegen Ende dieses Viertels gelang unserer Spielerin, Maria Radlwimmer, mit einem Drei-Punkte-Wurf allerdings doch noch eine positive Überraschung.

Halbzeitstand: 55:26 für Tirol

Das dritte Viertel war mit Abstand unser schlechtestes. Zwar hatten wir mehrere Chancen, die wir aber, aufgrund unserer
fortschreitenden Erschöpfung, großenteils ungenützt ließen, während die Tirolerinnen mit einem deutlich größeren Kadar antraten.

Stand: 86:29 für die Gastgeber

Dieser Trend setzte sich in den ersten Minuten des letzten Viertels fort, doch dann sammelten wir noch einmal all unsere Kräfte und machten es den Gegnerinnen vor allem in den letzten fünf Minuten schwer, während wir im Gegenzug selbst einige Treffer erzielten.

Endstand: 115:37 für das sehr starke Wörgler Team!

Insgesamt war es aber, trotz der hohen Niederlage, ein sehr lehrreiches Spiel für unsere Mannschaft und wir konnten endlich einmal wieder wirklich als TEAM agieren.

Topscorer: Maria Radlwimmer (11 P.), Melli Hausbacher (8 P.), Isi Gruber (7 P.)

[Bericht: Isi Gruber und Betty Bulfone]

Comments Kommentare deaktiviert für Auswärtsniederlage der wu18-Mädchen gegen den Tabellenführer

Am 27.01.2012 wurden wir von unserem Coach Werner direkt von der Schule abgeholt, um das Spiel in Innsbruck gegen die Ursulinen zu bestreiten. Top motiviert und mit einem vollbesetzten Bus starteten wir die ca. 2-stündige Fahrt. Wir kamen rechtzeitig an und hatten genug Zeit zum aufwärmen und auch noch für eine kurze Absprache mit dem Trainer, um die beste Spielstrategie auszutüfteln.

Pünktlich um 16:15 Uhr wurde der Ball aufgeworfen und das Spiel begann. Schon am Anfang hatten wir Probleme und wir konnten das Spiel nicht wirklich kontrollieren. Durch schwache Verteidigung gelangen unseren Gegnerinnen viele easy-points und auch von der Körpergröße her waren sie uns überlegen. So endete das erste Viertel mit einem Stand von 20:10 für Innsbruck.

Noch wollten wir nicht aufgeben und wir starteten mit neuer Energie ins zweite Viertel. Nun verteidigten wir zwar härter, aber dadurch passierten auch einige Fouls. Zum Glück trafen unsere Gegnerinnen die Freiwürfe nicht und so wurde der Vorsprung der Ursulinen wenigstens nicht größer.

Halbzeitstand 30:21

Nach der Pause wollten wir noch einmal alles geben und wir versuchten die Tipps von Werner umzusetzen, dies gelang uns jedoch leider nur mittelmäßig. Wir reduzierten unsere Fouls und konnten auch durch einige Freiwürfe punkten. Trotzdem bauten die Innsbrucker Spielerinnen ihren Vorsprung noch um ein paar Punkte aus. (30:46)

Viel Hoffnung auf den Sieg hatten wir nun nicht mehr, aber wir wollten zumindest etwas aus diesem Spiel lernen. Auch die neueren Spielerinnen durften jetzt zeigen was sie drauf haben und konnten dadurch wertvolle Spielerfahrungen sammeln. Alles in allem waren wir zwar etwas über unsere Niederlage enttäuscht, es war aber ein sehr lehrreiches Spiel.

Endstand 38:51

Topscorer: Maria Radlwimmer (14 Punkte), Betty Bulfone (10 Punkte), Theresa Schmalzl (9 Punkte)

[Bericht: Maria Radlwimmer]

Comments Kommentare deaktiviert für Niederlage gegen die Innsbrucker Ursulinen

Am 17 Dezember spielten unsere Kleinen gegen BBU Hallein und gegen BBU Salzburg.

Das erste Spiel gegen die Salzburger begannen die Zeller Jünglinge richtig stark und hatten sich nach dem ersten Viertel eine Führung von sechs Punkten erkämpft. Spielstand erstes Viertel 6 : 0 für die Zeller.

Im zweiten Viertel zeigten die Gegner, aus welchem Holz sie geschnitzt sind und holten auf, bis sie sogar mit zwei Punkten in Führung gingen. Spielstand zweites Viertel 8 : 10 für die Salzburger.

Im dritten Viertel begannen die Salzburger richtig zu fighten und bauten ihre Führung aus. Spielstand des dritten Viertels 8 : 21 für die Salzburger.

Im letzten Viertel  schafften es unsere Zeller, noch ein paar gute Punkte zu machen und schafften es, dass die Gegner keinen einzigen Punkt mehr machen. Jedoch reichte es nicht um aufzuholen. Endstand 13 : 21 für die Salzburger.

Im zweiten Spiel gegen die etwas stärkeren Halleiner gibt es aus der Sicht der Zeller nicht viel zu erzählen. Schon etwas müde und durch einen Spielerausfall machten die Zeller nicht viele Punkte, kämpften aber bis zum Schluss.

Der Sieg ging an die überlegenen Halleiner mit einem Spielstand von 4 : 24.

Unsere kleinen hatten einen sehr anstrengenden Tag hinter sich und man sieht wie sehr sie sich schon verbessert hatten. Sie kämpften und kämpften, ihr Coach Rupert Altenberger hatte viel Freude ihnen zuzusehen und ist sehr stolz auf sie.

Comments Kommentare deaktiviert für Unsere U12er haben sich wacker geschlagen

Am 16.12.11 fand das letzte Spiel im Jahr 2011 für die Zeller U18 Mannschaft statt. Gespielt wurde gegen die U16 der BBU Salzburg, welche nicht zu unterschätzen waren, da sie bereits gegen ihre eigene U18 gewonnen hatten. Aus einigen Quellen kam zum Vorschein, dass uns die Salzburger „locker“ besiegen würden, was uns natürlich noch mehr anspornte.

Das erste Viertel verlief äußerst ausgeglichen, doch schon nach wenigen Minuten zeigte sich der eiserne Willen der Zeller zu scoren. Julian Hartl und Kilian Schrode punkteten abwechselnd mehrere Male hintereinander, und durch zwei getroffene Dreier unseres Pointguards Julian Hartl wuchs der Vorsprung auf 20:13. Jedoch können wir froh sein, dass die Salzburger von der Freiwurflinie keinen einzigen von 8 Freiwürfen trafen.

Auch die nächsten 10 Minuten wurde konsequent auf das geachtet, was von Coach Rupert angesagt wurde: Die aggressive Fullcourt-Defense unsererseits führte zu unzähligen Turnovers der Mozartstädter, wodurch Easy-Points erzielt wurden. Chris Joch, einer der Salzburger Schlüsselspieler, wurde gezielt verteidigt, wodurch er nicht zu seiner Topform auflaufen konnte. Letztendlich endete die erste Halbzeit mit einem Punktestand von 36:24 (16:11).

Zu Beginn des dritten Viertels sahen einige der Zeller Jungs den Sieg schon in ihrer Tasche, wodurch einige kleine Fehler passierten, die zu einem 19:8 Run der Salzburger führten. Auch ihre Freiwurfquote stieg an, was zu einem 1-Punktrückstand zu Beginn des letzten Abschnittes beitrug. Spielstand nach 3 Vierteln 54:55 (18:31).

Das vierte Viertel starteten die Zeller mit einem 14:4 Lauf, worauf die BBU mit einem Dreier antwortete. Als in letzter Minute einer der Spielführer das Feld auf Grund von 5 Fouls verlassen musste, befürchteten manche schon das gleiche Debakel wie gegen Schwaz, jedoch konnte die Führung verteidigt werden und das Spiel endete 74:70 für Zell am See.

Topscorer: Julian Hartl (32 Punkte), Kilian Schrode (21 Punkte), Roland Spitzer (8 Punkte)

Comments Kommentare deaktiviert für Sieg der U18 gegen Erzrivalen

Am 15. Dez. stellten sich die Zeller Herrn den Salzburgern von BBU3. Nach einem kurzen Aufwärmen starteten die Gäste motiviert ins 1. Viertel.
Man zeigte den Hausherren von Beginn an die Überlegenheit, und versuchte die Partie schon am Anfang zu entscheiden. So endete das erste Viertel mit 24:13 für die Zeller.
Das zweite Viertel verlief ähnlich, durch einen 21 zu 6 Run brachten sich die Zeller in eine gute Position. Leider schickte man die Hausherren durch viele Fouls oft an die Freiwurflinie. Pausenstand: 52:33
In der Pause rief der Coach der führenden Zeller zu mehr Konzentration und Kampfgeist auf. Trotz vielen Fouls der Salzburger konnten die Zeller, im 3.Viertel, ihre Führung ausbauen.
75:45.

Der Sieg war den Zellern, durch ein letztes Viertel mit vielen Fouls, nicht mehr zu nehmen. Sie entschieden das Spiel mit 94:60 für sich.

Top Scorer:
Michael Aigner: 27 Punkte, Singer Christian: 18 Punkte, Julian Hartl: 17 Punkte

Comments Kommentare deaktiviert für Auswärtssieg der Zeller Herren

Am Freitag, den 9.12.2011 um 18:45 Uhr schallte es von Bregenz nach Wien. Die Zeller Mädchenmannschaft hat ihr Spiel gegen die TS Innsbruck begonnen. Da wir voll besetzt waren und wir vom Vorjahr wussten, dass der Tiroler Tabellenführer nicht unbesiegbar war, rechneten wir uns gute Chancen auf einen Sieg aus.

Das erste Viertel verlief ziemlich ausgeglichen und jaaaaaaa…eigentlich ziemlich unspektakulär!

Stand: 12:14 für Zell (:

Im zweiten Viertel wurde es dann spannender, wir zeigten, was in uns steckte und ließen den Gegnerinnen kaum Zeit zum Punkten. Durch mehrere gute Aktionen, immer besser werdendem Zusammenspiel und den motivierenden Zurufen unserer Bank konnten wir uns einen guten Punktepolster aufbauen.

Halbzeitstand: 18:31 für die Zeller Mädchen (:

Im dritten Viertel merkte man, dass beide Mannschaften durch die drückende Hitze und Schwüle in der Halle geschlaucht waren. Der extrem rutschige Hallenboden machte es uns nicht gerade leichter. Trotzdem kämpften beide Mannschaften tapfer, obwohl sich der Frust langsam bei den Innsbruckerinnen breit machte.

Nach dem dritten Viertel stand es: 39:44 für uns Salzburger (:

Die spannenden letzten 10 Minuten(!): Letztes Aufbäumen des Siegeswillens: Schweiß, Verzweiflung, Tränen, Drama!

Die Innsbrucker konnten nochmal auf -4 Punkte herankommen, doch den Sieg ließen wir uns nicht mehr aus der Hand nehmen!

Endstand: 53:62 für Zell am See (:

Insgesamt war es eine hart umkämpfte, trotzdem ungewöhnlich saubere Partie! Wir freuen uns schon auf das Rückspiel in Zell am See.

Topscorer: Eva Jäger (15 P.), Betty Bulfone (13 P.) und Theresa Schmalzl (11 P.)

[Bericht: Isabell Gruber und Bettina Bulfone]

Comments Kommentare deaktiviert für Auswärtssieg der TVZ-Girls in Innsbruck

Am 2 Dezember kämpften unsere Zeller-Herren in einer spannenden Partie gegen TSV Fulpmes.
Das erste Viertel starteten die Zeller richtig stark. Man lies den Gegnern fast keine Chancen, um punkten zu können. Durch einen guten Start von Mindaugas Margis und Michael Aigner konnte man sich eine kleine Führung erkämpfen.
Endstand des ersten Viertels 15:11 für die Zeller.
Das zweite Viertel verlief ähnlich, jedoch schafften es die Gegner immer etwas heranzukommen. Doch sich die Führung zu schnappen, schafften sie nicht.
Zwischenstand 31:26 für die Zeller.
Das dritte Viertel war sehr spannend. Die Gegner nutzten jede Unkonzentriertheit aus und schafften es immer näher heranzukommen, jedoch hatten die Zeller richtig gute Aktionen dabei und gaben so die Führung, wenn sie auch nur sehr klein war, nicht her.
Endstand des dritten Viertels 51:52 für die Zeller
Im letzten Viertel wurde es so spannend, dass sogar die Zuschauer zu schwitzen begannen. Man schenkte sich kein Erbarmen. Die Gegner schafften es zwischenzeitlich in Führung zu gehen. Doch die Zeller zeigten, was sie konnten und schafften es, in den letzten Schlussminuten eine kleine Führung auszubauen. Und so gewannen die Zeller am 2. Dezember gegen TSV Fulpmes.
Endstand 72:76 für Zell am See.
Topscorer: Michael Aigner (23), Mindaugas Margis (23), Julian Hartl (10)

Comments Kommentare deaktiviert für Heimsieg der Zeller-Herren gegen TSV Fulpmes