Generic Viagra

Author Archiv

Hallo beisammen,

sodala, es wurde mal wieder DRINGEND notwendig ein Sicherheitsupdate bei der Basketballseite einzuspielen! Gesagt, getan. Klingt alles immer einfacher als es ist, daher war die Seite mal einen halben Tag nicht erreichbar! Ei ei ei, Schande über mich od. über das schlechte Internet und den Starbucks der um 22 Uhr schließt! 😉

Langer Rede kurzer Sinn – bitte die registrierten User sich wiedermal einzuloggen, mal schauen ob das so funktioniert oder ob ihr eventuell einen neuen Zugang braucht! (Rückmeldung per Mail bitte)

Weiters hat sich sonst auch ein bisschen was an der Software geändert, nix tragisches, sollte alles selbsterklärend sein 🙂 Sollten eventuell Kommentare verschwunden sein tuts mir leid, aber ich hoffe den Großteil „gerettet“ zu haben.

Nunja, für wen ist eigentlich unsere Basketball-Seite… Wenn ich mir die Zugriffsstatistik so ansehe, doch für relativ viele Leute… Seht her, hier ist der Screenshot dafür:

Heisst zumindest dass wir jetzt im Oktober einen Tagesdurchschnitt von 421 Besuchern haben – großartig! 😉

Weiterhin viel Spaß beim Surfen und sollten noch kleinere Fehler da und dort auftreten, bitte entschuldigen…

Beste Grüße,
Chris
(webmaster >>AT<< basketball-zell . at)

Comments 1 Kommentar »

Am 12. Juni um 06:00h in der Früh war es wieder so weit, der Radausflug nach Burghausen stand am Programm. Ganze 8 stramme Wadeln fanden sich in Zell/See ein um gemeinsam den Weg „anzukurbeln“. Bei perfektem Wetter konnte gleich auf den ersten Kilometern richtig Tempo gemacht werden und so musste kurzerhand eine erste Pause beim Kaffee am Thumsee eingelegt werden! Hier wurden die ersten angebrauchten Elektrolytspeicher wieder gefüllt, man wollte ja vorbereitet sein für die lange Reise Richtung Burghausen.

Da uns die Bludenzer Kollegen per SMS mitteilten, sie hätten ihre Vorderräder in Bludenz vergessen, reagierte Tourguide Rupert sofort! Angetrieben von seinem Naturschützerinstinkt fand er im Gebüsch ein Vorderrad welches genau für Hannes K. passen sollte 🙂 Da wurde nicht lange gefackelt und so ging es im „Konvoi von Warnweste und Ersatzrad“ weiter Richtung Kugelhof in Salzburg.

Konvoi Rad

In Salzburg angekommen wurde man schon freudestrahlend empfangen – eh klar, die hatten auch noch keine Kilometer gestrampelt – Jedenfalls schlossen sich hier noch mehrere Biker der Runde an und man startete über Oberndorf Richtung Tittmoning.
Für manche Leute schienen diese Kilometer wohl oder übel nie zu enden… Insbesondere ein Motivationsversuch bei Röbi, dass er ja nurmehr so weit fahren müsse wie die Gerade geht (Salzachufer-Radweg) kam gar nicht so gut an wie gedacht 🙂
Jedenfalls schaffte jeder (mehr oder weniger fit) die Strecke bis Tittmoning und hier erwartete uns schon die Person unseres Vertrauens in Burghausen – Werner. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die SUPER Betreuung! Macht einfach Freude nach 130 Kilometern den Radsattel gegen eine Bank auf der Salzplätte zu tauschen…

Am Abend kam noch der gemütliche Part des Ausflugs. Wobei hier zahlreiche Besucher doch schon relativ bald abrissen, um am Federball ausgiebig teilzunehmen. War auch klar, mussten die Teilnehmer fit sein für den nächsten Morgen. Hier wartete eine interessante Führung im ehemaligen Kloster Raitenhaslach. Gestärkt von Schnitzel und Schweinsbraten gings dann wieder Richtung Salzburg, Bludenz oder Zell am See. Irgendwas machten die Zeller allerdings falsch, die anderen Fraktionen schätzen 4 Räder als Transportmittel mehr als 2. Vielleicht wäre das auch angenehmer gewesen? Nunja, der Weg führte uns noch bis Oberndorf und dann wurde mit der Salzburger Lokalbahn und der ÖBB der restliche Heimweg angetreten. In Summe war es ein schönes Wochenende, das Wetter spielte auch mit und ich denke es war schlussendlich jeder froh, den Radsattel gegen eine normale Sitzfläche zu tauschen, oder Röbi? 😉

Comments 3 Kommentare »

Großer Dank gilt allen Personen die dieses Event möglich gemacht haben! Sponsoren, Helfer, Spieler und vorallem dem Wettergott! 😉

Hier die Impressionen vom Turnier…

Comments 19 Kommentare »

>> A N M E L D U N G <<

On Court 2010

Facts:

Ort: Congressplatz Zell am See
Datum: 29. Mai 2010
Beginn: 10 Uhr, Ende: 18 Uhr
Profibewerb (ab 16) & Hobbybewerb (Jugend-, Mixed- und Frauenteams)
 

Nenngeld:

bis 25. Mai 2010: 30 EUR/Team
bei Anmeldung vor Ort: 42 EUR/Team
Zahlung vor Ort (Anmeldedatum ausschlaggebend)
 
Unterkunftsmöglichkeit in Gemeinderäumen für auswärtige Teams vorhanden!
 

Specials:

Preisgeld in Summe 700 EUR!
Gewinner: 400 EUR
Zweitplatzierter: 200 EUR
Dunking-Contest-Gewinner: 50 EUR
Three-Point-Shootout-Gewinner: 50 EUR

Urban Hoops – Stand beim Turnier mit vieeeeeel Bballequipment!

Zell am See – On Court! & Urban Hoops JAKO Wendetrikot GRATIS!
Verpflegung GRATIS!
 

Hier gehts direkt zur ANMELDUNG!

 

Hier gibts noch die Impressionen vom ersten Turnier 2009!

Fragen zu Regelwerk und Einteilung? –> Schreib an oncourt (AT) basketball-zell.at
 
Facebook-Event [klick]

Comments 23 Kommentare »

Alle Jahre wieder…

Weihnachtsfeier

Liebe Basketballer!
Wie jedes Jahr dürfen wir uns auch heuer wieder auf unser traditionelles Weihnachtsturnier freuen.
Wir laden Euch gerne ein u. hoffen auf viele Teilnehmer!

Datum:  SO 27. 12. 2009

Einlass:  ab 18 Uhr

Turnierbeginn: ab ca. 19 Uhr

Anschließend laden wir Euch zu einem gemütlichen Beisammensein mit guter Jause ein!

Wir wünschen Euch eine besinnliche Weihnachtzeit u. freuen uns schon auf Euer Kommen!

Viele Grüße
Stephan

Comments 88 Kommentare »

Der TVZ ist mit dem traditionellen Trainingslager in Burghausen in die Saisonvorbereitung 2009/2010 gestartet.

Erstmals war auch der BCO Bludenz mit ein paar NachwuchsspielerInnen vertreten und somit traten nicht weniger als 46 Kinder und Jugendliche den Weg nach Burghausen in Bayern an. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an unseren „Betreuer in Burghausen“ – Werner Lechner – der uns wie jedes Jahr ein perfektes Umfeld schaffen konnte.

Burghausen 2009

Man darf sich schon jetzt auf die kommende Saison freuen, speziell dann wenn der gezeigte Trainingseifer vom Trainingslager anhält und alle SpielerInnen topmotiviert auch die nächsten Wochen trainieren. 🙂

Das reguläre Training beginnt für alle Nachwuchsspieler in der ersten Schulwoche! Dennoch hoffen wir natürlich möglichst ALLE SpielerInnen bereits am 12. September bei „Zell am See on courtam Kongressplatz begrüßen zu dürfen!

P.S. Sollte jemand keine Foto-DVD am Trainingslager erhalten haben, bitte meldet euch bei Rupert!

Comments 138 Kommentare »

Hier schonmal die wichtigsten Termine der nächsten Zeit…

    • Radausflug Burghausen – 27./28. Juni 2009
    • 1. Seefest – 18./19. Juli 2009
    • 2. Seefest -1./2. August 2009
    • Trainingslager Burghausen – 23. bis 28. August 2009
    • Turnier Bludenz – 5./6. September 2009
    • Streetball Turnier in Zell/See (!!!) – 12. September 2009

Also gleich in den Terminkalendern notieren! 🙂

Comments 47 Kommentare »

Carina und Michael Hochzeit

Herzliche Gratulation an Carina und Michael Aigner zur Hochzeit am vergangenen Wochenende!
Wir wünschen ihnen ALLES GUTE und hoffen sie genießen im Moment die Flitterwochen…. 😉

Comments 4 Kommentare »

das double ist geschaftt, nachdem die mädchen bereits vor einer woche den landesmeistertitel erringen konnten und damit die qualifikation zum bundesfinale in güssing erreichten waren am 17. märz die knaben an der reihe. für das landesfinale qualifiziert waren das christian doppler gymn. salzburg, des brg, sportrg saalfelden die hauptschule radstadt und eben die mhs zell am see.

Die LM aus Zell am See

im bild: nr. 4 spitzer roland, 6 zwicknagel felix,7 hartl julian,8 lubomir millivojevic, 9 alex djukic, 10 alex ilic, 12 kremser rene, 14 franic marko und 15 stellmacher patrick, betreuer rupert altenberger

das erste spiel gegen den geheimen favoriten chistian doppler gymnasium wurde als das vorgezogene finale betrachtet. zell am see begann sehr konzentriert und aggressiv  in der verteidigung, standen doch durchwegs vereinsspieler in den reihen der salzburger. bereits nach wenigen minuten war klar , dass die besprochene taktik zum erfolg führen wird. das 1. viertel endete bereits 12 : 4 für die pinzgauer. dieser vorsprung wurde ständig ausgebaut, die stars aus salzburg begannen im laufe der begegnung zu resignieren. um kräfte zu sparen wurden im weiteren spielverlauf die kaderspieler vermehrt zum einsatz gebracht und schließlich endete das spiel 39: 32 für zell am see.
es folgte das berühmte pinzgauer derby , mhs zell gegen das sport rg saalfelden. diese jahr sind beide mannschaften köperlich gleichwertig, allerdings stehen in den reihen der zeller vereinserfahrene spieler, sodass diese begegnung leider sehr einseitig für zell am see
verlief.

Siegerehrung

das finale wurde dann zwischen der hs radstadt und der mhs zell am see ausgetragen. radstadt hatte heuer den vorteil sehr große viertklassler in spiel schicken zu können. diese spieler hatten phasenweise das glück des tüchtigen auf ihrer seite und so gab es im 1. und 2. viertel einen sehr spannenden spielverlauf, zur pause führten die pongauer sogar 16: 10.
nachdem alle spieler der zeller im einsatz waren, konnten in der 2. halbzeit  die stärksten zeller spieler eingesetzt werden. bereits nach dem 3. viertel führte zell am see mit 27: 17.  im schlussviertel  wurde auf zeller seite konzentriert weitergespielt und schließlich endete das spiel 39: 32 für die mhs zell am see. grundsätzlich muss allen spielern der mhs zell am see gratuliert werden, der einsatz war großartig und es wäre unfair einzelne spieler hervorzuheben.

endstand:  landesmeister mhs zell am see
2. hs radstadt
3. cd gymnasium salzburg
4. sport rg saalfelden

Comments 3 Kommentare »

Basketballerinnen der MHS Zell/See

Am vergangenen Mittwoch kämpften die besten Basketballspielerinnen der Schülerliga um den Landesmeistertitel. Nach spannenden Vorrunden wurden die Finalteilnehmer letztendlich ausgemustert, SHS Altenmarkt, die MHS St. Johann 1 und 2 und die MHS Zell am See zählten dazu.

Das alles entscheidende Finalspiel fand zwischen der MHS Zell am See und SHS Altenmarkt statt. Beide Mannschaften boten ein hervorragendes Spiel, wozu unter anderem Vereinsspielerinnen in beiden Mannschaften beitrugen. „Die taktische Disziplin der Zeller Spielerinnen und die herausragende Leistung von Spielerin Melanie Hausbacher führten letztendlich zum verdienten Sieg. Hausbacher hatte den Weg gefunden, das starke Kollektiv der Altenmarkter durcheinanderzuwirbeln“, sagt Trainer Altenberger.

Der Endstand 27:19 zeigt doch die klare Überlegenheit der Zellerinnen.

Preisverleihung

Das Bundesligafinale findet von 20. bis 23. April in Güssing statt, wo sich auch die Burschen bei der anstehenden Finalrunde qualifizieren möchten.

Comments 52 Kommentare »